Logo der Universität Wien

...das war die

2. FDZ NIGHT 



 

 

Am 14. November trafen Interessierte aus den Bereichen Fachdidaktik, Bildungspolitik, Fachwissenschaften und Unterrichtspraxis zur bereits zweiten FDZ-Night am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien zusammen.

Dieses Mal stand die von Heidrun Edlinger 2010 ins Leben gerufene FDZ-Night unter einem ganz besonderen Thema: Kompetenz(des)orientierung? Das zahlreiche Publikum konnte qualitativ hochwertigen Vorträgen im innovativen Pecha-Kucha-Format lauschen, mit Titeln wie etwa: Komm, süße Kompetenz, Ich bin schuld am Paris-Syndrom, Im Dschungelcamp der Kompetenzen oder inkompetent kompetent - kompetent inkompetent.

Besonders erfreulich für das studentische Organisationsteam Antonia Schenkenfelder, Andreas Führer und Philipp Huber in Kooperation mit dem Fachdidaktikzentrum GW, namentlich Heidrun Edlinger, Herbert Pichler, Gabriele Eichinger und Christian Vielhaber, waren die bis zu 200 BesucherInnen und die äußerst hohe Qualität der Vorträge. Mit dem gewählten Vortragsformat (20 Bilder zu je 20 Sekunden) zeigte sich einmal mehr, dass damit anregende Impulse gegeben werden können und mit einem Format der Zukunft gearbeitet wird.

Besonderen Anklang fanden die Aktivitäten des Rahmenprogramms, in welchem an Gewinnspielen rund um die Kompetenzorientierung teilgenommen, an Büchertischen von Fach- und Schulbuchverlagen diskutiert und der Hyperglobus bestaunt werden konnte. Auch dringend benötigte (zukünftige) BetreuungslehrerInnen, ebenso wie Interessierte an Kooperationsprojekten konnten angesprochen werden. 

Die Gelegenheit zum Networken, Austausch und für gute Gespräche wurde im Anschluss an die Vorträge bis tief in die Nacht von vielen genutzt, wozu der gemütliche Rahmen einlud. Musik und Kulinarik verfeinerten die gelungene Neuauflage der Fachdidaktiknacht, welche das Institut auch wieder zu einem Ort der Begegnung mehrerer Generationen, von Erstsemestrigen, PH-Studierenden, Lehrerinnen und Lehrern, AbsolventInnen bis hin zu Uni-ProfessorInnen machte. Kurzum: Es war ein Highlight des Studien- und Schuljahres.

Besonderen Dank gilt allen engagierten HelferInnen, die zum reibungslosen Ablauf des Abends beigetragen haben, der StV Geographie und den interessierten BesucherInnen.


 

Impressionen


Schrift:

Institut für Geographie und Regionalforschung
Universität Wien

Universitätsstraße 7
1010 Wien
T: +43-1-4277-486 34
F: +43-1-4277-486 19
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0