Die Fachdidaktik GW umfasst all jene Problemfelder, die im Zusammenhang mit Prozessen des fachspezifischen Lehren und Lernens stehen. Das Erkenntnisinteresse im Rahmen fachdidaktischer Forschung zielt demnach grundsätzlich auf die Erschließung neuen Wissens und vertiefender Einsichten, die eine begründete Optimierung schulgeographischer Vermittlung ermöglichen. Diesem Verständnis entsprechend, spannt sich der Bogen fachdidaktischer Forschung in GW sehr weit. Den erkenntnistheoretischen Grundlagen der Sozialwissenschaften verpflichtet finden sich in den bisher vorgelegten Forschungsarbeiten sowohl analytisch aufbereitete Studien wie auch Untersuchungen, die sich der Methoden qualitativer empirischer Sozialforschung bedienten. Desk research Arbeiten  wie die „Übersetzung“ wichtiger Theorieansätze in schulgeographisch brauchbare Vermittlungskonzepte ergänzen das Forschungsspektrum ebenso wie Schulbuchanalysen, denen meist eine kritisch emanzipatorische Funktion immanent ist.

Weite Bereiche fachdidaktischer Forschung sind allerdings noch unerschlossen. Wir wissen nur wenig über die Einflüsse universitärer Ausbildung und  systemischer Zwänge auf den Unterricht, wir haben nur wenig Information über die bewusstseinsverändernde Wirkung von Medien und Fort- bzw. Weiterbildungsveranstaltungen, wir wissen praktisch nichts über das Zustandekommen von Leistungsbeurteilungen, wir haben kaum Einsichten in die differenzierten Wahrnehmungsprozesse von Schüler/-innen und Lehrer/-innen, wenn es um die inhaltliche Interpretation von Lehrplänen und Schulbüchern geht, wir ahnen nur, dass sich mittels konstruktivistischer Grundlegungen des Unterrichts eine völlig neue Bildungsqualität  in GW entwickeln ließe und wir gehen davon aus – ohne es bisher wirklich zu wissen – dass der Bezug auf systemtheoretische Denkgebäude den GW-Unterricht grundsätzlich verändern würde.

Wir sind davon überzeugt, dass universitäre fachdidaktische Zentren der notwendigen Intensivierung der Forschung im Bereich Fachdidaktik neue Impulse geben wird. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass am Institut die neuen Erkenntnisse fachdidaktischer Forschung sowohl konsequent in eine Verbesserung des Lehrangebotes übergeleitet wurden, als auch Eingang in die Inhalte der postgraduierten Fort- und Weiterbildung gefunden haben. Eines der erfolgreichsten Modelle im Veranstaltungsangebot des Lehramtsstudiums sind die Kooperationsprojekte, die mit Partnerschulen seit mehr als 20 Jahren organisiert werden. Sie waren Ergebnis der Umsetzung neuerer fachdidaktischer Erkennntisse, die am Institut erarbeitet wurden. In diesem Sinne sollen auch künftig fachdidaktische Forschungsleistungen neue Entwicklungen begründet unterstützen können.